GrammaTech auf der Embedded World 2019: Halle 4, Stand 4-423

GrammaTech präsentiert in Nürnberg CodeSonar 5.1 mit Fokus auf Entwickler im IoT-Umfeld durch Unterstützung von Python und einfachere Analyse von externem Code.

 GrammaTechIthaca, NY (USA) — 21. Januar 2019– GrammaTech, einer der führenden Anbieter für statische Code-Analyse, stellt auf der diesjährigen Embedded World vom 26. bis 28. Februar seine neue Version 5.1 von CodeSonar vor. Das bewährte Tool zur statischen Code-Analyse wurde um einige Funktionen erweitert, die besonders in Hinblick auf die aktuellen Herausforderungen bei der IoT-Entwicklung einen wichtigen Beitrag leisten.

So wurde die Zahl der unterstützen Programmier- und Scripting-Sprachen um Python erweitert: In der IoT-Welt werden zahlreiche unterschiedliche Sprachen genutzt. Neben C/C++ als wichtigste Sprachen für die Entwicklung der Embedded-Systeme kommen C#, ObjC, Java und Python zum Einsatz. MitCodeSonar 5.1 steht den Entwicklern nun eine einheitliche Benutzerschnittstelle zur Verfügung, um Sicherheitslücken im Code unabhängig von der genutzten Programmiersprache zu finden und zu beseitigen. Weitere Programmiersprachen lassen sich zudem einfach hinzufügen.

Ein weiteres Highlight des Messeauftritts von GrammaTech stellt ein neues Modul zur Erkennung von API-Anomalien in CodeSonar dar. Das Modul meldet Zuverlässigkeits- und Sicherheitsprobleme, die sich aus dem fehlerhaften Einsatz von APIs aus externen Quellen ergeben. Dazu zählt unter anderem die GNU C Bibliothek, OpenSSL, Glib oder libXML. Hier setzt GrammaTech maschinelles Lernen mit innovativen statistischen Methoden ein.

„Die Neuerungen, die wir in CodeSonar integriert haben, erleichtern die Fehlersuche und -beseitigung gerade im IoT-Bereich erheblich“, so Mark Hermeling, Senior Director Product Marketing bei GrammaTech. „Denn besonders im IoT müssen die Systeme sicher und zuverlässig arbeiten, immerhin bilden sie die Basis vieler neuer Geschäftsmodelle. CodeSonar hilft den Entwicklungsteams dabei, die Qualität der Software signifikant zu steigern und gleichzeitig die Time to Market deutlich zu senken.“

Auf der Embedded World, die vom 26. bis 28. Februar in Nürnberg stattfindet, zeigt GrammaTech seine Lösungen und weitere Neuerungen in Halle 4, Stand 4-423. Zudem stehen Vorträge auf der embedded world Conference – Software & Systems Engineeringauf dem Programm:

  • “Semantic Static Analysis of IoT Software” – Dr. Pietro Ferrara, JuliaSoft / 27.02.2019 um 14:30 Uhr, Conference Counter NCC Ost
  • “Machine Learning for Finding Programming Defects and Anomalies” – Dr. Paul Anderson, GrammaTech / 27.02.2017 um 16:00 Uhr, Conference Counter NCC Ost

 

Über GrammaTech:

Software-Entwickler auf der ganzen Welt setzen die Tools von GrammaTech ein, wo Zuverlässigkeit und Sicherheit zu den Grundvoraussetzungen zählen:  Luft-/Raumfahrt, Automotive, Medizintechnik und zahlreiche andere Branchen. GrammaTech entstand aus einem Forschungsprojekt an der Cornell Universität. Heute ist GrammaTech sowohl ein führendes Forschungscenter als auch kommerzieller Anbieter von Software-Assurance-Tools und fortschrittlicher Cyber-Security-Lösungen. Mit Tools sowohl für die statische als auch für die dynamische Analyse von Source Code und binären Dateien treibt GrammaTech die Forschung im Bereich herausragender Software-Analyse voran und verfügt über Technologien, mit denen Software-Teams sichere Software programmieren können. Besuchen Sie uns auf www.grammatech.com oder folgen Sie uns bei LinkedIn für weitere Informationen.